Willkommen auf den Seiten der 29. Witzenhäuser Konferenz!

Wie kann sich die Landwirtschaft in Deutschland klimafreundlich aufstellen und wie geht eigentlich klimafreundliche Nutztierhaltung und Ernährung? Diesen Fragen will die 29. Witzenhäuser Konferenz auf den Grund gehen und konkrete Lösungsansätze erarbeiten.

Die Auswirkungen des Klimawandels werden immer deutlicher und gefährden unsere Zukunft immer stärker. Ein Treiber des Klimawandels sind die Treibhausgasemissionen aus der landwirtschaftlichen Produktion. Auch die Nutztierhaltung trägt hierzu durch die Produktion von Futter- und Düngemitteln, Flächenumwandlungen, Transport und Methanemissionen aus der Wiederkäuerhaltung bei. Diese Treibhausgasemissionen müssen unbedingt sofort reduziert werden.

Um Lösungen zu finden, wie das gelingen kann, wollen wir uns bei der 29. Witzenhäuser Konferenz neben der emissionsarmen Nutztierhaltung auch mit den Chancen und Herausforderungen einer Landwirtschaft ohne Nutztiere beschäftigen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf alternativen Ernährungsformen und ihren klimatischen und gesundheitlichen Auswirkungen. Abschließend wollen wir uns mit konkreten Maßnahmen auseinandersetzen, die auf politischer und gesellschaftlicher Ebene eine „Verzehrswende“ einleiten und die Nutztierhaltung klimafreundlicher gestalten können. 

Unsere Ziele für die diesjährige Konferenz sind neben lebendigem Austausch und konstruktiven Diskussionen auch die Vernetzung und das gemeinsame Weiterdenken aller Teilnehmer:innen über die Konferenz hinaus. 

Wir freuen uns sehr darauf, wieder viele Interessierte aus Studium, Wissenschaft, Praxis und Politik begrüßen zu dürfen!

Auf spannende Tage freut sich 
das Team der 29. Witzenhäuser Konferenz